Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Was wir wirklich lernen müssen

Thomas Mauch spannt hier einen schönen Bogen von Gunter Dueck zu Stephen Downes. Letzterer hat vor einiger Zeit einmal 10 Dinge aufgelistet, die wir unbedingt lernen sollten, um auch in Zukunft erfolgreich zu sein. Diese Dinge – von „1. Lerne, Konsequenzen vorherzusehen“ bis „10. Lerne, ein sinnvolles Leben zu leben“ – , aber vor allem, wie sie erklärt und begründet werden, sind die Lektüre wert. Da kann man nur sagen: Besten Dank für die Übersetzung!

„Guy Kawasaki hat vor kurzem einen Artikel geschrieben mit dem Titel «10 Dinge, die man in diesem Schuljahr lernen sollte», in dem die Leser dazu angehalten werden zu lernen, wie man Fünf-Sätze-Emails schreibt, Powerpoint-Folien erstellt und langweilige Sitzungen überlebt. In meinen Augen waren es Ratschläge, wie man ein Business-Kriecher wird. Meiner Meinung nach sind Leute mehr wert und man sollte sich nicht zuviele Gedanken darüber machen, seinem Chef zu gefallen. Echtes Lernen bedeutet mehr, als in einem Geschäftsumfeld erfolgreich zu sein.

Aber was solltest du lernen? Deine Schule wird versuchen, dir Faktenwissen beizubringen, um den Test zu bestehen, sonst aber ist es ziemlich nutzlos. Daneben wirst du einige nützliche Fähigkeiten erwerben wie lesen und schreiben, die du weiter entwickeln solltest. Aber Guy Kawasaki liegt wenigstens mit etwas richtig: Die Schule wird dir nicht die Dinge beibringen, die du wirklich lernen musst, um erfolgreich zu sein, ob im Beruf (unabhängig davon, ob du dich entscheidest, dein Leben als Kriecher zu verbringen oder nicht) oder im Leben.“
Thomas Mauch, imgriff.com, 18. April 2011

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.