Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Assessing Learning Initiatives

Der Learning Circuits Blog veranstaltet jeden Monat einen Blog Carnival, der hier „Question of the Month“ heißt. Für den Monat März kommt die Frage nicht mit der Überschrift, sondern steckt im Text: „How do you assess whether your informal learning, social learning, continuous learning, performance support initiatives have the desired impact or achieve the desired results?“  Ich versuche mal eine Übersetzung: „Wenn das Lernen mehr und mehr informell ist, eingebettet in Communities, Teams und Netzwerke, wie wissen wir eigentlich, ob es erfolgreich ist?“

Nun ist die Frage nach dem Erfolg von Lernen (oder besser: Weiterbildungsmaßnahmen) alles andere als neu. Und es gab gerade unter Akademikern eine starke Tendenz, die Sinnhaftigkeit der Frage bzw. der Suche nach einfachen Kausalketten generell anzuzweifeln. Im Moment scheint das Thema aber eine kleine Renaissance zu erleben. Nicht als Bildungscontrolling oder Training Evaluation, sondern als „Learning Analytics“ oder „Social Network Analysis“. Es ist schon verrückt: Da lösen sich auf der einen Seite gerade die formalen Bildungsprozesse in lockeren Netzzusammenhängen auf, während auf der anderen Seite immer mehr Daten über die Aktivitäten in diesen Netzen zur Verfügung stehen. Daten, von denen jeder Bildungscontroller vor zehn Jahren noch geträumt hätte! Man darf von daher sicher gespannt sein, wie sich das Thema weiterentwickelt!

Ach so: Erste Antworten und Kommentare auf die „Frage des Monats“ gibt es auch schon. Zum Beispiel von Jay Cross.
Tony Karrer, The Learning Circuits Blog, 1. März 2011 

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.