Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Learning With and From Others: Restructuring Budgets for Social Learning

Wer Unternehmen für Social Learning erwärmen will, kann von den neuen Möglichkeiten schwärmen, kann Tools aufzählen oder auf Fallbeispiele verweisen. Oder er kann strategische Argumente und Starthilfen für die Einführung geben. Und das tut der Autor, wie an den Überschriften des Artikels unschwer abzulesen ist: „Enter social learning“, „Social learning needs learning leadership“ und „Social learning needs a budget“. Nützlich, aber ohne Überraschungsmomente.

Hier seine Definition von „social learning“: „Social learning can be thought of as the use of Enterprise 2.0 opportunities and technologies to help facilitate the learning experience of employees.“
Dan Pontefract, trainingwreck, 6. Januar 2011

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.