Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

e-learning outlook for 2011

Die Prognosen von Tony Bates habe ich aus zwei Gründen mit Gewinn gelesen: Zum einen decken sich seine Trends weitgehend mit meinen Erfahrungen und Beobachtungen. Unter Überschriften wie „Course Redesign“, „The Future is Mobile“, „Open Educational Resources“ oder „More Multimedia“ stellt Tony Bates eine Reihe von technischen, didaktischen und organisatorischen Entwicklungen vor, die das laufende Jahr prägen werden: das reicht von iPads und e-Books, über kurze Videoformate bis zur fortschreitenden Integration von Social Media in Kursmodelle und Lernumgebungen.

Zum anderen fügt er seiner Aufzählung ein Stichwort hinzu, das erst seit einigen Monaten stärker präsent ist: „Learning Analytics“. Der Horizon Report wird den Trend dieses Jahr aufnehmen (wenn es dort auch heißt: „Time-to-Adoption: Four to Five Years“!?), EDUCAUSE hat bereits ein kurzes Briefing erstellt („7 Things You Should Know About Analytics“), und in wenigen Tagen gibt es die „The 1st International Conference on Learning and Analytics“ in Banff/ Kanada.

Hier noch, wie Tony Bates „Learning Analytics“ versteht:

„Learning analytics is the measurement, collection, analysis and reporting of data about learners and their contexts, for purposes of understanding and optimizing learning and the environments in which it occurs. In other words it is the application of business intelligence software to learning and learners.“

Tony Bates, e-learning and distant education, 16. Januar 2011

monkey_thinking_201101.gif

(via Jonay CP/ flickr)

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.