Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Trends in Knowledge Management

Mir gefallen die kurzen Wegmarken, die Tim Wieringa hier setzt: Exploring, Semantics, Enterprise 2.0, People, Visualization, Mobility. Sie laufen natürlich quer über alle klassischen Modelle und Ordnungsschemata hinweg und betonen die informelle, persönliche Seite des Wissensmanagements. „New concepts of knowledge sharing and collaboration“, wie er sie nennt. Aber genau hier liegen Reiz und Herausforderung!
Tim Wieringa, Green Chameleon, 7. November 2010

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.