Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Donald Clark Keynote

Vom 7. – 9. September 2010 fand in Nottingham die ALT-C 2010 statt, die 17th International Conference of the Association for Learning Technology. So weit, so gut. Einer der Keynote Speaker war Donald Clark, der seinen Vortrag “Don’t lecture me” genannt hatte. Im Veranstaltungsprogramm heißt es:
“However, there’s a dark secret at the heart of HE that really holds it back – the lecture. Apart from being pedagogically suspect, many are badly delivered and few are recorded. Donald will do some deconstruction of the lecture in terms of its history, lack of relevance in the terms of the psychology of learning and serious limitations for students.”

Vortrag und Slides von Donald Clark habe ich noch nicht online entdecken können. Aber er muss einen Nerv des anwesenden (und des nicht anwesenden) Publikums getroffen haben, denn über seinen Vortrag wird gesprochen. Er selbst berichtet hier sehr offen und kämpferisch über seine Absichten und geht auf einige kritische Anmerkungen ein. Auch die 28, zum Teil sehr kontroversen Kommentare sind lesenswert! Und die Anmerkungen von Steve Wheeler (“Clark argued that lectures are a relic of the medieval age …”) und Seb Schmoller.
ALT-C 2010, 7. September

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.