Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

How professionals learn

Clive Shepherd gibt hier die Essenz eines Artikels aus dem (kostenpflichtigen) Fachmagazin Training Journal (UK) wieder. Ein spannendes Thema, wenn auch die dauernde Verknüpfung von „Professionals“ und „Training“ die Lektüre aus meiner Sicht schwierig macht. Denn Professionals werden nicht mehr trainiert, sondern trainieren sich selbst, während sie ihre Aufgaben lösen. Natürlich ist  das folgende Statement leicht nachzuvollziehen: „The majority of self-study e-learning is likely to be too slow, too long and too boring – they just want the key points.“  Aber die Frage ist doch: Was können Bildungsverantwortliche überhaupt noch für Professionals leisten? Nicht Content, sondern Rahmenbedingungen schaffen.
Clive Shepherd, Clive on Learning, 23. Februar 2010

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.