Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Don Kirkpatrick: The Father of the Four Levels

Das passt doch gut zum Stichwort Bildungscontrolling: eine längere Würdigung von Don Kirkpatrick, an dessen vier Evaluationsstufen sich bis heute viele Bildungspraktiker die Zähne ausbeißen. Im Artikel erfährt man, dass Kirkpatrick, der sein Modell immerhin bereits Ende der 1950er Jahre entwickelt hat, heute noch Rede und Antwort steht. Und wenn man von seiner Abneigung gegenüber E-Learning einmal absieht, sind mir einige seiner hier zitierten Bemerkungen viel sympathischer als das Vier-Ebenen-Modell.

„Kirkpatrick himself is now an elder statesman of corporate training. Asked his age, he said „I’m 80,“ before pausing and adding „five.“ But the octogenarian is still active in the field. This year, he taught two sessions at the American Society for Training & Development (ASTD)’s annual conference, as he has every year since 1960.“
Daniel Margolis, Chief Learning Officer Magazine, November 2009

Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .