Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Apprehending the Future: Emerging Technologies, from Science Fiction to Campus Reality

Ein hervorragender Artikel! Bryan Alexander, Director of Research am National Institute for Technology and Liberal Education (NITLE), stellt eine interessante Auswahl an Methoden für den „Blick nach vorne“ vor. Zukunfts- und Trendforschung also. Die Methoden im Einzelnen: „The Environmental Scan“, „The Delphi Method“, „Prediction Markets“, „Scenarios“ und „Crowdsourcing“. Jede Methode wird kurz beschrieben, mit Beispielen aus dem Bildungsbereich bzw. der Bildungstechnologie illustriert und mit einem Blick auf ihre Vor- und Nachteile abgeschlossen. Und dann darf natürlich der Hinweis auf den Black Swan nicht fehlen, also auf die Dinge, die auf einmal geschehen, unerwartet, aber mit großen Auswirkungen. Bryan Alexander nennt hier das Beispiel Twitter bzw. Microblogging, das vor fünf Jahren niemand auf dem Radar hatte. „As higher education budgets clamp down and the future hurtles toward us, we need these methods and techniques as allies that can help us to survive . . . and to learn.“
Bryan Alexander, EDUCAUSE Review, Vol. 44, No. 3 (May/June 2009), S. 12–29

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.