Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Die Weiterbildungsminis kommen

In diesem Artikel (leider ist nur ein kurzer Teaser online verfügbar) ist von einem Trend die Rede. „Ultrakurzformate erobern die Weiterbildung“ heißt es, die mal „Learning Nuggets“, mal „Wissenshäppchen“ oder „Lunch & Learn“ heißen. Der Autor nennt zwei Ursachen für diesen Trend, dem sich offensichtlich niemand entziehen kann: zum einen wirtschaftliche Zwänge, die ein längeres Aussteigen aus dem Arbeitsprozess immer schwieriger machen; zum anderen veränderte Gewohnheiten beim Konsum von Informationen („YouTubisierung der Wahrnehmung“). Als Kronzeugen dieser Entwicklung werden Deutsche Bank und Credit Suisse genannt, die offensichtlich seit längerem erfolgreich mit verschiedenen Kurzformaten, online wie offline, in der Weiterbildung experimentieren.

Doch die sprachlichen „Überhöhungen“, die der Autor immer wieder bemüht, lassen ahnen, dass hier vieles noch am Anfang steht und die erwähnten Beispiele wohl noch mehr Nischenangebote als Standard sind. Noch finden sich keine Hinweise, wo die Angebote zu finden sind (LMS?), welchen Zielgruppen sie zur Verfügung stehen (allen?) und wann Mitarbeiter selbst aktiv werden dürfen (user generated content?). Aber Internet und Web 2.0 haben hier sicher Schleusen geöffnet.
Axel Gloger, managerSeminare, Heft 132, März 2009

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.