Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

2009 Horizon Report

Der Horizon-Report ist für mich jedes Jahr Höhepunkt und Abschluss der saisonalen Trendberichte. Das New Media Consortium und die EDUCAUSE Learning Initiative haben sich jetzt zum sechsten Mal aufgemacht, uns über die kommenden Entwicklungen in der Bildungstechnologie Auskunft zu geben. Wie schwierig diese Aufgabe ist, zeigt z.B. die Tatsache, dass „Microblogging“ in den letzten Monaten an den Experten einfach vorbeigezogen ist. Dagegen hat man sich beim Thema „Mobiles“ offensichtlich entschlossen, hartnäckig zu bleiben und es – wie fast jedes Jahr – kurz vor dem Durchbruch zu sehen. Hier hat das iPhone sicher seinen Teil beigetragen. „Serious Games“, über die die ganze Welt spricht, haben es weder 2008 noch dieses Jahr auf die Shortlist geschafft, vielleicht, weil hier in den Augen der Experten aus einer Möglichkeit bereits Wirklichkeit geworden ist. Aber jetzt zu den sechs Trends, die wieder nach ihrer voraussichtlichen „time to adoption“ aufgeteilt wurden:

– ein Jahr oder weniger: Mobiles und Cloud Computing
– zwei bis drei Jahre: Geo-Everything und The Personal Web
– vier bis fünf Jahre: Semantic-Aware Applications und Smart Objects

Wie jedes Jahr möchte ich nicht versäumen, auf die vielen Beispiele und Artikel hinzuweisen, mit denen die Autoren ihre Auswahl unterstreichen. Gerade mit Blick auf die aus heutiger Sicht noch entfernteren Themen ist hier sicher einiges zu entdecken.
The New Media Consortium, 2009

Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS