Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Asynchronous and Synchronous E-Learning

Mit den neuen Möglichkeiten des Internets gewinnt auch das synchrone e-Learning wieder an Aufmerksamkeit und damit auch die Frage, welche Vor- und Nachteile mit den verschiedenen Formen des e-Learnings verbunden sind. Die Studie, auf die sich der vorliegende Artikel bezieht, zeigt beispielsweise, dass in asynchronen Formen des e-Learnings über 90 Prozent der Kommunikation inhaltsbezogen ist, während in Formen des synchronen e-Learnings organisatorische und soziale Themen immerhin über 40 Prozent der Zeit einnehmen.

„The research discussed here demonstrates that asynchronous and synchronous e-learning complement each other. An implication for instructors is to provide several types of asynchronous and synchronous communication so that appropriate means are available for different learning activities. The combination of these two types of e-learning supports several ways for learners and teachers to exchange information, collaborate on work, and get to know each other.“
Stefan Hrastinski, EDUCAUSE Quarterly, Volume 31, Number 4, 2008

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.