Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Google’s Gatekeepers

„Today the Web might seem like a free-speech panacea: it has given anyone with Internet access the potential to reach a global audience. But though technology enthusiasts often celebrate the raucous explosion of Web speech, there is less focus on how the Internet is actually regulated, and by whom. As more and more speech migrates online, to blogs and social-networking sites and the like, the ultimate power to decide who has an opportunity to be heard, and what we may say, lies increasingly with Internet service providers, search engines and other Internet companies like Google, Yahoo, AOL, Facebook and even eBay.“

Der lesenswerte Artikel erinnert nicht nur an die prominente, oder vielleicht besser: dominante, Rolle von Google in der heutigen Wissensgesellschaft. Er ist zugleich auch ein Werkstattbericht, der illustriert, wie die Vision von Google immer wieder auf nationale Begehrlichkeiten und nationales Recht stößt. Beispielhaft wird der Disput mit türkischen Autoritäten geschildert und wie Google-Manager im Alltag damit umgehen. Und es sind keine Einzelfälle: In den letzten Jahren haben 24 Staaten den Zugang zu Google bzw. seinen Systemen und Plattformen wie YouTube ganz oder teilweise gesperrt!
Jeffrey Rosen, The New York Times, 28. November 2008

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.