Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Web meets HR @T-Systems

T-Systems ist nicht das erste Unternehmen, das über den Hebel „Technik“ Alt und Jung zusammenbringt. Aber es bleibt eine schöne Idee, ganz gleich, ob man sie unter „intergenerativem Personalmanagement“, „Web 2.0“ oder „Mentoring“ ablegt:
„2. Junge Mitarbeiter zeigen Managern 2.0
15-20 junge T-Systems Mitarbeiter geben ihr 2.0 Wissen an das Management von T-Systems weiter. Unter dem Stichwort „mentoring“ werden in bis zu 6 Sessions die Manager in Sachen 2.0 „belehrt“. D.h. sie bekommen gezeigt, was youtube tatsaechlich ist, sie gehen auf myspace und ICQ u.v.a.m. Das Ganze findet jeweils zwischen einem Youngster und einem Manager statt.“

Ulrike Reinhard, SCOPE09, 25. November 2008

3 Responses to “Web meets HR @T-Systems”

  1. Boris Jäger

    Aha, mentoring the other way round – die Jungen belehren die Alten!?

    „Belehren“, passt das zu der 2.0-Generation? Ich denke nicht, deshalb wohl die Anführungszeichen. Sollte Mentoring nicht in beide Richtungen gehen – von Alt zu Jung und von Jung zu Alt? „Voneinander lernen“! Das ist auch die Intention der DNAdigital-Initiative (http://www.dnadigital.de/) – Top-Entscheider und Digital Natives diskutieren über die Zukunft der Arbeitswelt im Enterprise 2.0 – aus der dieses Mentoring-Programm hervorgegangen ist.

    Antworten
  2. das-fernstudium.com

    Ich finde es gut, dass sich die Generation der „Ich habe nichts verstellt, oder angeklickt“ auch mit modernen Themen beschäftigt.
    Die 2.0 Plattformen die es so gibt stellen ja in jeder Hinsicht potential für Marketing und HR dar. Ich denke das ist sinvoll.

    Gruß KB

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Jochen Robes Antworten abbrechen

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.