Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Next Generation Leadership

Auf der LEARNTEC im Februar werde ich in der Sektion „Business“, moderiert von Sabine Seufert, zum Thema „Wie lernen Führungskräfte?“ sprechen. Jetzt hat Sabine Seufert selbst einen Arbeitsbericht über „die neue Rolle der Führungskraft in nachhaltigen Lernkulturen“ herausgegeben. Pflichtlektüre also. Im Mittelpunkt dieses Arbeitsberichts stehen die Ergebnisse einer Studie, die das Swiss Centre for Innovations in Learning (scil) durchgeführt hat. Dabei wurden 214 Führungskräfte aus dem deutschsprachigen Europa nach Lernstrategie, Lernverhalten, Lernformen und Lernkultur befragt. In ihrer Zusammenfassung sprechen die Autoren davon, dass die Führungskräfteentwicklung noch vor „großen Herausforderungen“ steht. Zu diesem Eindruck gelangen sie, indem sie verschiedene Rückmeldungen der Teilnehmer addieren: z.B. die Klage über die fehlende Lernunterstützung durch die eigenen Vorgesetzten, das „dominierende seminaristische Weiterbildungsverständnis“ (während gleichzeitig informelle, arbeitsplatzintegrierte Lernformen als effektiver eingeschätzt werden!) sowie die Abstinenz moderner Bildungstechnologien (während gleichzeitig Selbstveranwortung und Selbststeuerung des Lernens bejaht werden!). Vor diesem Hintergrund sprechen die Autoren wohl zu Recht von „ungenutzten Potenzialen“ und empfehlen eine „stärkere Verzahnung von formalen Lernangeboten … mit informellen Lernmöglichkeiten“ (S. 42).

Weitere Stichworte dieses Arbeitsberichts sind u.a.: eine „kognitive Landkarte innovativer Führungskräfteentwicklung“ (Dieter Euler, Sabine Seufert), die Idee der „lehrenden Organisation“ (Karlheinz Schwuchow) sowie die „lernförderliche Rolle von Führungskräften“ (Dieter Euler, Sabine Seufert).
Sabine Seufert, Jasmina Hasanbegovic und Dieter Euler (Hrsg.), scil Arbeitsbericht 19, Oktober 2008

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.