Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Open Learning is here – where next?

Was meint Graham Attwell mit „Open Learning“? Nun, da sind die unzähligen Online-Angebote, die es gegenwärtig zu aktuellen Lernthemen gibt, allen voran die Kurse von Stephen Downes und George Siemens zu „Connectivism“ sowie von Michele Martin und Harold Jarche zu „Web 2.0 for Learning Professionals“. Graham Attwell zählt weitere Beispiele auf, er spricht gar von einer „explosion in open learning“. Hier zögere ich etwas und denke, dass das eine Frage der Perspektive ist. Denn die wenigsten Web 2.0-Nutzer der Bildungs-Community in Deutschland wissen z.B. von diesen Angeboten, von der großen Mehrheit der Learning Professionals ganz zu schweigen. Aber abgesehen davon bleibt auch für Graham Attwell noch eine Frage offen, die unmittelbar mit der zukünftigen Rolle der klassischen Bildungsinstitutionen verbunden ist: „The last barrier to open learning – and a very complex one – is that of accreditation.“
Graham Attwell, Pontydysgu, 1. Oktober 2008

3 Responses to “Open Learning is here – where next?”

Schreibe einen Kommentar zu Offene Bildungsressourcen | weiterbildungsblog Antworten abbrechen

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.