Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Personal Learning Environments

Sehr pragmatisch geht Stephen Downes in dieser Präsentation mit der Frage um, was eine (seine) persönliche Lernumgebung auszeichnet: „a place to store (and share) my photos“; „a place to store (and share) my videos“; „a place to write an essay with my colleague in Montreal“; „a way to stay up to date – right up to the date“; „a way to save on phone calls“; „knowing where I’m staying before I get there“; „an easy way to draw pictures“. Dann taucht er tiefer in das Thema ein, stellt Grundprinzipien und Technologien heraus. Kein Aktionsplan, aber ein hilfreicher Überblick. Vielleicht auch ein Stichwort für die Begegnung mit Stephen auf der SCOPE in Heidelberg am Mittwoch.
Stephen Downes, Slideshare, 25. September 2008

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.