Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Jargon Watch: Green Crude, Popcorning, Edupunk

Vor einigen Wochen poppte der Begriff auf, sorgte für ein reges Hin-und-Her in der Edublog-Community, wurde über Nacht zu einem Wikipedia-Eintrag (ein Redakteur, phantasielos und engstirnig, verlangt allerdings unverdrossen nach „more reliable resources“!) und ist schon wieder aus der Diskussion verschwunden. Fast. Denn Wired hat sich, fast antizyklisch, in seiner Rubrik „Jargon Watch“ der Sache angenommen und bietet folgende Definitionshilfe:

Edupunk n. Avoiding mainstream teaching tools like Powerpoint and Blackboard, edupunks bring the rebellious attitude and DIY ethos of ’70s bands like the Clash to the classroom.“ 

Alles klar!? Wer noch einmal selbst zu den Anfängen zurück möchte, sei auf die Beiträge von Jim Groom und Stephen Downes verwiesen.
Wired, 22. September 2008

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.