Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

It can be done

Im Oktober werde ich auf der SCOPE in Heidelberg sein. Meine Aufgabe dort: Eine Q&A-Session mit Stephen Downes zu moderieren. Und so ergab es sich, dass ich am Dienstag mit Stephen via Skype sprechen konnte und folgende Zeilen auf dem SCOPE-Blog festgehalten habe (dort findet sich auch das Audio!):

„Gesagt, getan. Gestern hatte ich das Vergnügen, Stephen Downes zu interviewen. Stephen ist derzeit ein gefragter Gesprächspartner, denn neben seinem normalen Arbeitspensum betreut er in diesen Wochen zusammen mit George Siemens noch einen Online-Kurs über „Connectivism & Connective Knowledge“. Also habe ich die Chance genutzt, ein paar Fragen loswerden: Was hinter diesem Kurs steckt, wie er funktioniert, wie man als Teilnehmer den Überblick behält und welche Rolle er in diesem Mega-Projekt spielt. Und die vielleicht interessanteste Antwort hatte Stephen auf meine Frage, woran er den Erfolg dieses Projektes misst: „It can be done!“, sagte Stephen.“
Jochen Robes, SCOPE 08 – The Future of Learning & Working, 17 September 2008

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.