“Ich glaube weder an Lehrer noch an Universitäten, ich glaube an Bibliotheken. Die ideale Ausbildung besteht in meinen Augen darin, dass man sich zehn Jahre in eine Bibliothek setzt, ein Buch nach dem anderen liest und auf diese Weise allmählich zu Sinn und Verstand kommt.”

Da möchte man nur noch sagen: „Genau!“ 🙂 Und es wäre vermutlich sogar in fünf Jahren statt zehn schaffbar, wenn es eine Art „LibraryInstructor“ (vgl. DrillInstructor) gäbe, der an den Unis dafür sorgt, dass Studierende auch in die Lib gehen und dort den Einstieg hinbekommen.