Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

eLearning – a knol by lorenzo cantoni

Knol (“a unit of knowledge”), die Wissensplattform von Google, ist diese Tage online gegangen. Die Anzahl der Artikel ist noch überschaubar, vorerst nur englischsprachig und im Beta-Testbetrieb, aber das muss ja nichts heißen. Aufmerksamkeit ist jetzt schon garantiert, und die Einschätzungen gehen schon in den ersten Tagen weit auseinander: Endlich eine Alternative zu Wikipedia! Das Comeback des Autors! Die Kommerzialisierung des Wissens – alles da!

Eine Definition von eLearning gibt es auch schon, wenn ich auch von ihrem Autor, Lorenzo Cantoni von der Universität Lugano, noch nichts gehört habe. Wäre das Projekt nicht von Google, müsste man über sein Zukunft nicht lange nachdenken. Aber so werden nicht nur die einzelnen Knols aufmerksam gelesen werden, sondern auch, wie Google sie in die Präsentation seiner Suchergebnisse einordnet. Meine Wette: Wir werden mehr über den Zusammenhang von Artikeln, Werbung und Suche hören, als über die Qualität der Texte selbst. Mehr über Knol findet man natürlich – in Wikipedia!
Lorenzo Cantoni, Knol – A unit of knowledge, 2008

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.