Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

OLPC: The Educational Philosophy Controversy

Die „großen“ Medien erreichen die Nachrichten aus dem „One Laptop Per Child“ (OLPC)-Projekt derzeit nicht: Mitglieder des Führungsteams haben in den letzten Wochen das Projekt verlassen, was für einige Unruhe sorgte; und über technische Neuerungen und Feldaktivitäten kann man regelmäßig auf den OLPC-Seiten lesen. Von daher ist der vorliegende Artikel ein informatives Update. Er erinnert an die pädagogischen Ziele des Projekte, an den „constructionism“, an Seymour Papert und Jean Piaget, nimmt kritische Argumente auf („cultural imperialism“), bleibt aber optimistisch:
„The debate over One Laptop Per Child and Constructionism will likely burn hot for a long time. All the better. Now that countries that embrace Constructionism, such as Peru, are deploying laptops, the philosophy will be battle tested in the field. Educators will learn by doing, and good will come of it.“
Steve Hamm, BusinessWeek, 6 Juni 2008

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.