Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Unser Leben im Netz

Die ZEIT erweist dem Internet ihre Referenz. Was stellen die Autoren fest? Die Rede ist von einem „anthropologisch bedeutsamen Sprung“, der „Extension des Menschen im Netz“ und dem „allgegenwärtigen Möglichkeitscharakter“ des Internets. Das steht auf der Habenseite. Doch die Autoren sind aufgeklärt genug, um auch auf den Preis hinzuweisen, den wir immer zahlen, wenn ein neues Medium unseren Alltag verändert. Sind wir z.B. auch souverän genug, mit diesen Möglichkeiten umzugehen? Gibt es noch den öffentlichen Diskurs, in dem Meinungen gewogen und auf dessen Grundlage Entscheidungen gefällt werden? Locker, unterhaltsam und Teil eines „ZEIT Internet Spezial“.
Uwe Jean Heuser und Gero von Randow, ZEIT, 1 Mai 2008

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.