Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

E-learning: progress and prospects

Die CIPD-Experten haben ihren Grundlagen-Artikel zum Thema „e-learning“ aktualisiert. Dabei unterscheiden sie drei Formen: Web-based training, supported online learning und informal e-learning. Wobei „Web-based training“ tendenziell das Lernprogramm in der betrieblichen Weiterbildung widerspiegeln soll, während mit „supported online learning“ der typische Hochschulkurs beschrieben wird.

Es folgen Anmerkungen zu Web 2.0 und social networking („However, the impact on business and learning and training in organisations is uncertain“), bevor einige Zahlen einer aktuellen Untersuchung präsentiert werden. Tenor: e-learning ist angekommen, wenn auch seine Effektivität nicht hoch eingeschätzt wird („This recorded steady progress in the acceptance of e-learning, but that much remains to be done.“).
Chartered Institute of Personnel and Development (CIPD), April 2008

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.