Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Nachruf: Joe Weizenbaum, freier Geist

Josepf Weizenbaum, das sind nicht zuletzt „Eliza“ (1966) und „Die Macht der Computer und die Ohnmacht der Vernunft“ (1976!). „Programmieren heißt, die Gesellschaft zu gestalten. Also muss Informatik kritisch sein, und sie ist nichts ohne das kultivierte Gespräch. Erinnerung an einen Intellektuellen, der es pflegte.“
Gero von Randow, ZEIT online, 7 März 2008

Nachtrag (10.3.): siehe auch Peter Baumgartner: „Joseph Weizenbaum gestorben“

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.