Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

The Hidden Costs of Information Work

Wer mal in der Verlegenheit ist, ein komplexes Problem auf eine kurze Zahl bringen zu müssen, wird sich über dieses IDC-White Paper freuen (und es schnell auf seinen Rechner laden!). Versucht wird natürlich das Unmögliche, aber 600 Unternehmen haben mitgespielt, so dass zwei schöne Übersichten entstanden sind: Die erste heißt „The Cost of Information Tasks to the Enterprise“ und listet die Aufgaben auf, mit denen wir so unsere Tage verbringen. Der Spitzenreiter: „Email consumes an average of 14.5 hours per week per worker.“ Es folgen „Create documents“ (13,3), „Analyze information“ (9,6) und „Search“ (9,5).

Die zweite Übersicht heißt „Hours Wasted per Week per Task“: Und hier verbringen wir durchschnittlich 3,8 Stunden in der Woche mit „Reformatting from multiple formats into one document format“. Es folgen „Search but not find“ (3,5) und „Recreating content“ (3,0).

By the way, es gibt noch eine zweite IDC-Studie, „The High Cost of Not Finding Information“, aus dem Juni 2003, die ebenfalls einige riskante, aber beeindruckende Rechnungen liefert.
Susan Feldman, Joshua Duhl, Julie Rahal Marobella und Alison Crawford, IDC, März 2005 (pdf)

Schreibe einen Kommentar

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.