Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Pragmatisch, einfach, gut – erfolgreicher Umgang mit Wissen

awv2007.gif
„25 Beispiele Guter Praxis aus kleinen und mittleren Unternehmen“ fasst diese Broschüre zusammen, die im Rahmen der BMWi-Initiative „Fit für den Wissenswettbewerb“ entstanden ist. Diese Sammlung ist aus verschiedenen Blickwinkeln interessant:
– Es handelt sich um keine Zusammenfassung einzelner Förderprojekte, sondern die Beispiele wurden von einem Projektteam einzeln recherchiert und evaluiert.
– Dabei wurde bei Recherche und Ansprache bewusst der Begriff „Wissensmanagement“ vermieden, um ein möglichst breites Spektrum an Projekten sondieren zu können. Das Schlüsselwort der Einführung ist vielmehr „pragmatisch“.
„25 Beispiele Guter Praxis“, doch bei zwei Unternehmensprofilen heißt es: „Das Unternehmen besteht nicht mehr“. Meinen Respekt dafür, dass die Projektbeschreibungen trotzdem in die Broschüre aufgenommen wurden!

Eine einleitende Themenmatrix erlaubt es, gezielt nach einzelnen Aktivitäten und Projekten im Umgang mit Wissen zu suchen. Das Feld ist weit: Es reicht vom Bemühen, Prozesse zu standardisieren, über verschiedene Versuche, Informations- und Kommunikationsflüsse zu verbessern, bis zum wiederholten Motiv, ein Unternehmen unabhängig von dem Wissen einzelner Personen zu machen. Die Rede ist von Plattformen, Datenbanken, Communities, Mentoren, „Kümmerern“ und Mitarbeitern, die Mitarbeiter schulen. Wie gesagt, pragmatisch, mit vielen Anregungen und kostenlos zu bestellen.
VOLLMAR Wissen + Kommunikation (Hrsg.), Januar 2007
[Kategorien: Knowledge Management]