Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Eine (e-)legante Lösung

Es geht um e-Learning an deutschen Hochschulen. Vorneweg: Der Artikel ist nicht von einer e-Learning-Expertin geschrieben („1300 Lehrveranstaltungen werden derzeit durch das Blackboard, die virtuelle Lernplattform der Universität, ergänzt.“) und bezieht seine O-Töne ausschließlich aus der FU Berlin. Ihre Einschätzung der Sache e-Learning pendelt – was aber durchaus eine treffende Beschreibung des Status Quo sein kann! Best Practices hier, Nachholbedarf dort. Und dann e-Learning, um den organisatorischen Anforderungen – Bologna, steigende Studierendenzahlen und fehlende Mittel – überhaupt noch gerecht zu werden. Ein Überblick mit Unebenheiten.
Yvonne Globert, Frankfurter Rundschau v. 20 März 2007
[Kategorien: e-learning, eUniversity]