Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Interview: eLearning ist keine Mode-Erscheinung

Bei dem Titel bin ich, wieder einmal, kurz zusammengezuckt und habe mich gefragt, wen diese Aussage wachrütteln will. Oder glaubt wirklich noch jemand ernsthaft daran, dass man morgen ohne Hilfe des Internets studieren, lernen oder sich weiterbilden kann? Egal, Überschriften haben oft ihre eigene Geschichte, und im Interview geht Nicolas Apostolopoulos, Leiter des Centers für Digitale Systeme (CeDiS), dem Kompetenzzentrum für eLearning und Multimedia an der Freien Universität Berlin (FU), auch auf den e-Learning-Alltag ein. Dabei gibt er u.a. Auskunft über die Verbreitung von e-Learning an deutschen Hochschulen („Es gibt kaum noch Universitätsleitungen, die eLearning für eine Modeerscheinung halten“, aber „es gibt etwa 20 Universitäten, die das Thema eLearning konsequent vorantreiben“) sowie e-Learning im internationalen Vergleich („Aber die amerikanischen Universitäten haben längst ihre eAdministration-Probleme gelöst“).
Interview mit Nicolas Apostolopoulos, www.learner.de, 20 Dezember 2006
[Kategorien: e-learning, eUniversity]