Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

The “Imponderable Bloom”: Reconsidering the Role of Technology in Education

In der August/ September-Ausgabe von innovate geht es um E-Books, Video Games und andere Themen des Online-Lernens, unter anderem auch die Frage des sinnvollen Einsatzes neuer Technologien in der Bildung. Generell eine gute Frage. Denn die Antworten sind häufig eine Gratwanderung: Man kann einerseits die neuen Möglichkeiten in der Bildung beschreiben, die sich durch neue Technologien bieten. Man kann andererseits davor warnen, nicht alles über Bord zu schmeißen, nur weil es das Neue gibt (oder man tut beides!) Über weite Strecken des Artikels versucht der Autor, für einen bewussten, reflektierten Umgang mit neuen Technologien zu werben. Aber dann bricht es doch immer wieder durch und aus neuen Möglichkeiten werden schlechte Surrogate:
„My online „water cooler“ just does not promote the kind of informal conversations that invariably take place when my students take a break during one of my classes.“

Ach ja, zur Illustration seiner Gedanken verweist der Autor immer wieder mit beeindruckenden Zitaten auf E.M. Forster’s Kurzgeschichte „The Machine Stops“ aus dem Jahr 1909 (hier).
Robert Sanders, innovate (journal of online education), Vol. 2, No. 6, August/ September 2006
[Kategorien: Weiterbildung allgemein]