Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Overview of Problem-based Learning: Definitions and Distinctions

Problembasiertes Lernen gehört wie entdeckendes Lernen oder fallbasiertes Lernen zu den Stichworten, die man häufiger mal schnell aus der Schublade zieht, um einem Konzept den notwendigen pädagogischen Anstrich zu verpassen. Aber wer kann es schon beschreiben oder gar von anderen, ähnlichen Ansätzen abgrenzen? Wer diese Verlegenheit hinter sich lassen will, kann jetzt das neue „Interdisciplinary Journal of Problem-based Learning (IJPBL)“ abonnieren. Oder sich zumindest diesen Überblick in der ersten Ausgabe durchlesen.

„PBL is an instructional (and curricular) learner-centered approach that empowers learners to conduct research, integrate theory and practice, and apply knowledge and skills to develop a viable solution to a defined problem. Critical to the success of the approach is the selection of ill-structured problems (often interdisciplinary) and a tutor who guides the learning process and conducts a thorough debriefing at the conclusion of the learning experience.“
John R. Savery, Interdisciplinary Journal of Problem-based Learning (IJPBL), Vol. 1, No. 1, 2006
[Kategorien: Weiterbildung allgemein]