genau. aber interessant sind die vielen möglichen strukturen zwischen nasenring-pädagogik und “eigenverantwortlich” (nicht zufällig ein neoliberales lieblingswort). auf der einen seite die vorstrukturierte umgebung (“wissenslandschaftspark” , englischer typ), in der lerner wegen folgen, pfade suchen, selbst trampelpfade anlegen und gelegentlich mit/ohne kompass durchs unterholz brechen. “criss-crossing a landscape”, sagte wittgenstein dazu im vorwort zu “Philosophische Untersuchungen”, und er sprach von “language”, aber das ist jederzeit durch “Wissen” ersetzbar.