Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Not Without Purpose

TD606cover1.jpg
Bildungsabteilungen in Unternehmen kümmern sich nicht um die Radfahrer! Sie organisieren Busreisen, entwerfen Fahrpläne und schauen, dass alle ihren Platz finden! So könnte man diesen neuen Artikel von Jay “Informal Learning” Cross zusammenfassen. Sehr plakativ, manchmal etwas übertrieben auf der Suche nach schönen Formulierungen, aber immer wieder auch mit treffenden Bildern wie das von den Busreisenden und Fahrradfahrern. Und man entdeckt Neues, wie diese interessante Idee, die Jay Cross unter dem Stichwort “e-learning” erwähnt:

“People do not know what they like; they like what they know. For example, many assume that face-to-face instruction is the one best way to teach and that online learning is inherently inferior. They seek ways for online initiatives to support the high-grade face-to-face experience. Capella University turns this view on its head, asking what face-to-face support is required to supplement online learning.”
Jay Cross, T+D Magazine, Juni 2006
[Kategorien: Informelles Lernen]