Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Wikipedia-Eintrag: Web 2.0

Michael Kerres, der in Duisburg/ Essen den Lehrstuhl für Mediendidaktik und Wissensmanagement besetzt, hat sich Zeit genommen und den Wikipedia-Eintrag „Web 2.0“ überarbeitet. In der Aktualisierung wird „Web 2.0“ nicht nur als technologische Entwicklung, sondern auch als gesellschaftliches und sozialpsychologisches Phänomen beschrieben. Folgende Merkmale kennzeichnen es (wobei ich nicht mehr kontrolliert habe, ob die aktuelle Version noch wortwörtlich Michael Kerres zugeschrieben werden kann):

– „Die Trennung von lokaler und zentraler Datenhaltung schwindet …“
– „Die Trennung von lokalen und netzbasierten Anwendungen schwindet …“
– „Die Trennung von Editoren und Nutzern schwindet …“

Gerade aus sozialpsychologischer Sicht möchte ich noch ein Merkmal ergänzen:
– „Die Trennung von offline und online schwindet …“ [Nachtrag: Ich habe mich etwas von der Form verleiten lassen („schwindet“) und, genau genommen, kein Merkmal, sondern eine Konsequenz von Web 2.0 beschrieben.]

Vielleicht werde ich mich in ruhiger Minute auch noch einmal dem Wikipedia-Eintrag widmen. Aber er liest sich jetzt schon sehr spannend, enthält viele Querverweise und eine meiner Lieblingsgrafiken.
Michael Kerres, Michael Kerres’s Blog, 4 April 2006
[Kategorien: Zukunft des Internet, Social Software, Web 2.0]