Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Future of the Profession

Vor allem assoziative, weniger systematische Aussichten liefert dieser Artikel. Das Ganze erinnert mich etwas an TAFKAP oder „The artist formerly known as Prince“. Hier ist es „the artist formerly known as training professional“, vor über zwei Jahren vom ASTD jedoch zum „workplace learning and performance professional“ umgetauft, über dessen Zukunft verhandelt wird. Die Stichworte, die zählen, sind „speed“, „performance improvement“, „learning-while doing“ bzw. „embedded workflow learning“ und „m-learning“. Und, fast hätte ich es vergessen: „aligning learning with the business“.
Rex Davenport, T+D Magazine, Januar 2006 (pdf)