Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Campus Innovation – Impulse für die Hochschule von morgen

campus_innovation2005.gif
Diese Broschüre (online zum Download!) fasst in einer Reihe von Beiträgen, Statements und Interviews die Highlights der Campus Innovation 2005 zusammen. Ganz zentral: die Rolle der Informations- und Kommunikationstechnologien im Prozess der Umstrukturierung (Bologna, E-Campus) und Neupositionierung (Bildungsmarkt, Studiengebühren), dem jede Hochschule gegenwärtig unterworfen ist. So konstatiert z.B. Ulrich Schmid, Geschäftsführer des Multimedia Kontors Hamburg, im einleitenden Beitrag („E-Learning ‚entfesseln‘! Aber wie?“), dass die e-Learning-Förderung der zurückliegenden Jahre zwar in Einzelfällen Exzellentes hervorgebracht hat, aber weitreichende Wirkungen ausgeblieben sind. Abseits der Großprojekte beginnt e-Learning trotzdem, zum selbstverständlichen Alltag zu werden. Dabei handelt es sich aber „um vergleichsweise schlichte Angebote: (vertonte) Powerpoint-Folien, Linklisten mit Online-Ressourcen, Audio- und Video-Downloads, selbst gemachte Test-Templates etc. Und nicht zu vergessen: Google und Weblogs und Podcasts und Profcasts und all die anderen Tools und Spielarten einer rasenden Internetkultur, die – zum Leidwesen manches Lehrenden – auch vor den Toren der Alma Mater nicht Halt machen.“ Jetzt gilt es „nur“ noch, diese Entwicklung in eine neue, umfassende e-Learning-Strategie aufzunehmen.

Was gibt es noch? Alexander Ross („Datenlawine zwingt Unis in die Knie“) beschreibt anschaulich, dass nur noch zeitgemäße IT-Lösungen und unternehmerisches Denken Hochschulen die Gewähr bieten, mit denen aktuellen Anforderungen fertig zu werden. Rolf Schulmeister („Ist E-Learning nur ‚Click Education’?“) wertet Erfahrungen des amerikanischen Online-Studiums aus und fragt abschließend – und jetzt verkürze ich etwas, um das Zitat noch loszuwerden: „Sind somit die Studierenden vom neuen Typus nur noch solche, die ihre Scheine dringend brauchen? E-Learning wird so zur ‚Reparatur an dem System, das wir gerade einführen“, fürchtet Schulmeister.“

Weitere Themen dieser Broschüre sind u.a. der Chief Information Officer, E-Campus, Internet 2.0 (dabei wird mein Beitrag auf der Campus Innovation zusammengefasst), Google sowie einzelne Förderprojekte. Was, für eine Hochschul-Konferenz sicher ungewöhnlich, nur am Rande als Thema auftaucht: Open-Source-Initiativen und –Plattformen.
Campus Innovation 2005, Dezember 2005
[Kategorien: eUniversity, e-learning]