Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

The Best Web 2.0 Software of 2005

Auch wenn der Titel daherkommt wie so viele in diesen Tagen, er bietet mehr: Nicht nur der übliche Verweis auf das Web 2.0 sowie Weblogs und Wikis, sondern eine konkrete Liste mit Tools, wunderbar eingeteilt nach Kategorien wie „Social Bookmarking“ (okay, okay, das kommt nicht ganz unerwartet), „Online To Do Lists“, „Project Management & Team Collaboration“ und einiges mehr. Einige der Tools werde ich in den nächsten (ruhigen) Tagen einmal ausprobieren.

Vielleicht noch eine Anmerkung, weil eine Kategorie „3rd Party Online File Storage“ lautet: Bietet Google eigentlich den Nutzern seiner Dienste bereits unbegrenzten Web-Space, um Daten, Bilder, mp3s (natürlich die legalen …) und Dokumente zu archivieren? Bei Google habe ich immer die Befürchtung, einen Schritt hintendran zu sein. Wenn es dieses Angebot noch nicht geben sollte, dann – das ist mein Tipp für 2006 – wird es in Kürze kommen. Ganz sicher.
Dion Hinchcliffe, Dion Hinchcliffe’s Web 2.0 Blog, 15 Dezember 2005
[Kategorien: Zukunft des Internet, Social Software, Knowledge Worker Productivity]