Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Innovations in the Reuse of Electronic Learning Materials – drivers and challenges

Ein lesenswerter Artikel, der zudem alles zusammenfasst und verlinkt, was links und rechts in den letzten Jahren zum Thema geschrieben wurde!! Was ist das Thema? Im Kern geht es um „reusable media“, aber wenn man den Bogen so weit spannt, wie es der Autor tut und wie es durchaus Sinn macht, dann stehen bestehende Lehrmodelle, Learning Management Systeme sowie Pläne der Wiederverwendbarkeit von Lernobjekten gleichermaßen auf dem Prüfstand.

Der Artikel ist die Textfassung eines Vortrags, mit dem netten Effekt, dass der Autor an einigen Stellen sich selbst, den Sprecher, kommentiert. Alle 11 Kapitel wären interessant genug, um sie an dieser Stelle kurz vorzustellen, aber ich beschränke mich auf das „Reusability Paradox“:
„If a learning object is useful in a particular context, by definition it is not reusable in a different context. If a learning object is reusable in many contexts, it isn’t particularly useful in any.“
Derek Morrison, Auricle, 5 Oktober 2005
[Kategorien: Trends in der Weiterbildung, e-learning]