Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Training and Development 2005

Das Chartered Institute of Personnel and Development (CIPD) hat wieder repräsentative Informationen zur aktuellen Weiterbildungslage in UK eingeholt. Die Ergebnisse sind aufgeteilt in acht Rubriken, u.a. „Trends in training practices“, „E-learning“, „Leadership development“ und „Training spend and budgets“. Nichts Spektakuläres auf den ersten Blick, aber das hängt ja bekanntlich immer vom Betrachter ab.

In der Summary heisst es: „Traditional training methods such as on-the-job training, conferences and formal education courses remain more commonly used than the newer methods like e-learning and knowledge-sharing events.“ Zum ersten Mal gibt aber über die Hälfte der Antwortenden (54%) an, dass e-learning in der jeweiligen Organisation bereits eingesetzt wird. Und das Internet führt die Liste der informellen Lernaktivitäten an: 60% melden „frequently used for research purposes“, gefolgt von „links to external professional and industrial bodies“ (41%).
CIPD, April 2005