Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

1. Fernausbildungskongress der Bundeswehr (1. Tag)

Im strömendem Regen bin ich in Hamburg angekommen und sofort zum Tagungsort geeilt, um noch die Key Notes von Peter Baumgartner und Richard Straub zu hören. Mit etwas Verspätung habe ich es geschafft. Peter Baumgartner von der Fernuni Hagen war gerade dabei, die vierte Folie aufzulegen und eine Unterscheidung verschiedener Lehrmodelle zu präsentieren, die er Transfer („know-that“), Tutor („know-how“) und Coach („knowing-in-action“) nannte. Über einige Zwischenschritte, in denen er die Sprechakttheorie und die Theorie des kommunikativen Handelns (Habermas) streifte (ein Zusammenhang, der leider in der Kürze des Vortrags unterging!), landete er bei seinem „eigentlichen“ Thema: Learning Management und Content Management Systeme im Bildungsbereich. Hier ging es in die Tiefe: Baumgartner präsentierte zuerst eine kurze CMS-Typologie (klassische CMS, Groupware, Weblogs, Wikis und Community Content Collaboration) und ordnete dann einzelne CMS-Typen den drei Lehrmodellen zu.

Zwei Botschaften gab er dem Auditorium mit, nämlich
– dass das Potenzial von Content Management Systemen im Bildungsbereich noch brachliegt,
– und dass er lieber mit einer Fülle unterschiedlicher Konzepte („60-80 didaktische Szenarien“) als mit einem einfachen Raster à la offene vs. geschlossene Lernumgebungen arbeiten möchte.

Ein höchst spannender Vortrag, wenn ich auch glaube, dass er viele Zuhörer mit großen Fragezeichen zurückließ. Die Rückfragen bzgl. Blogs und Wikis lassen es vermuten. Wer die Präsentation nachschlagen möchte, kann das, wie immer bei Peter Baumgartner, auf dessen Website tun. Dort gibt es auch weitere Infos zum Thema.

Und Richard Straub? Routiniert, umfassend, eben IBM! Wer ihn aber schon auf der Learntec gehört hatte, kannte die wichtigsten Aussagen. Gut, dass er ein kleines Video zur Zukunft des Lernens mitgebracht hatte, dass aber – von IBM sicher unbeabsichtigt – auf viele Teilnehmer etwas befremdlich wirkte. Der arme Protagonist des Videos war jedenfalls jede Sekunde vernetzt und tauschte pausenlos Daten aus …
[Kategorien: e-learning]