Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Columbia Study: University Students Gravitate to Electronic Resources

Wenn Studierende heute Informationen suchen, spielt das Web eine entscheidende Rolle. Bibliotheken verlieren an Boden und müssen sich neu orientieren. Eine aktuelle Untersuchung des Informationsverhaltens von 1.223 Studierenden in den USA bestätigt diesen Trend. Herausgefunden wurde u.a.:
„About half the respondents said they have difficulty separating out reliable from unreliable information.“
„Though two-thirds of respondents use the physical library more than once a month, a third of respondents won’t go beyond electronic resources when looking for information. More eerily, one-fifth so rely on digital resources that they have not learned how to use the physical library.“
Letztlich geht es um Medienkompetenz und die Frage, wie und von wem diese vermittelt werden kann (Bibliotheken?). (via Stephen Downes]
Library Journal, 29 Juni 2004
[Kategorien: Weiterbildung allgemein]