Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Darwinismus im Cyberspace: Frisst das Internet seine Väter?

Für die Väter des Internet, so der Autor, ging es um „Freiheit und Wissensmehrung, um P2P-Kommunikation und ‚Alle Macht den Nutzern'“. Der heutigen Generation geht es primär ums Business, und auf dieser Grundlage gibt es eine eigentümliche Allianz von Kassier- und Kontrollkonzepten. Im Kampf gegen Spam und Viren arbeiten Software-Konzerne und Überwachungsbehörden Hand in Hand, und eine Gebühr für das Versenden von Emails wird immer häufiger als eine Lösung im Kampf gegen Spammer gesehen. Hauptsache, die Wertschöpfungsketten im Cyberspace stimmen. Interessanter Artikel! (via Learning Center St. Gallen)
Wolfgang Kleinwächter, heise online/ Telepolis, 18 Mai 2004
[Kategorien: Zukunft des Internet]