Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Wissensgesellschaft online eingepflanzt

Das Online-Portal der Stiftung Bildungstest steht erstmals auf Platz eins der Heise-Klickrangliste und hat damit den Spiegel in der Usergunst überrundet. Erstmals in diesem April 2029 interessieren sich damit mehr Menschen für lebenslanges Lernen als für das Politainment aus der Hamburger Brandstwiete.“

Nein, das ist kein Schreibfehler! Die TAZ wurde an diesem Wochenende 25 und feierte das Ereignis mit einer „Zukunftsausgabe“: „17.4.2029 – die taz wird 50“. Dazu gehörte auch ein kurzes Bildungs-Szenario. Nichts Originelles. Eine Verbindung aus lebenslangem Lernen und Nanogesellschaft. Und wie ausgerechnet die Stiftung Bildungstest zum Aufhänger des Artikels wurde, bleibt wohl das Geheimnis des Autors. Wenn Arbeiten und Lernen zusammenwachsen, Lernen selbstverständlicher Bestandteil aller Lebensbereiche wird und überhaupt erst im Kontext des Users aus einer Information ein Learning Object wird, was will da – 2029 – noch eine Stiftung Bildungstest?

Christian Füller, TAZ, 17 April 2004
[Kategorien: Trends in der Weiterbildung, e-learning]