Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Nine Rules for Good Technology

Ob e-Learning oder Virtual Classroom, Beamer oder Laptop – viele Technologien sind zwar selbstverständlicher Teil vieler Lernumgebungen geworden, aber deswegen noch lange nicht benutzerfreundlich. Vor allem aus der Sicht des Weiterbildners oder Lerners, der nicht immer wissen möchte, wie, sondern, dass etwas funktioniert. Wer also passt sich an? Wir unsere Medien – und Technikkompetenz? Oder besteht Hoffnung, dass gute Technologie-Beispiele Schule machen? Zur Orientierung hat Stephen Downes 9 Regeln beschrieben, die gute von schlechter Technologie unterscheiden:

1. Good technology is always available.
2. Good technology is always on.
3. Good technology is always connected.
4. Good technology is standardized.
5. Good technology is simple.
6. Good technology does not require parts.
7. Good technology is personalized.
8. Good technology is modular.
9. Good technology does what you want it to do.

Mit Erklärungen und Beispielen.
Stephen Downes, Robin Good’s Sharewood Tidings, 4 April 2004
[Kategorien: Weiterbildung allgemein]