Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

I’m Blogging This

Auf der einen Seite pflege ich eine Webseite, bei der sich nach wie vor einige Leser fragen, was dieses „blog“ hinter „weiterbildung“ im Titel soll. Andere erkennen sofort, dass diese Webseite mit einer bekannten Blogging-Software, nämlich Movable Type, gebaut ist. Von daher bin ich Teil der Blogging-Community oder Blogosphere, wie es auch heisst. Und es stimmt, ohne die Blogging-Community und -Software gäbe es diese Webseite nicht, weil meine HTML- und FTP-Kenntnisse mich im Internet nicht weit bringen würden. Über diese persönlichen Verstrickungen hinaus ist es natürlich spannend zu beobachten, wie diese neuen Möglichkeiten, das Internet zu nutzen, uns, unsere Kommunikation und das Internet verändern; und welche Rolle diese Möglichkeiten für die Wege bedeuten, auf denen wir Informationen suchen, finden, mit anderen austauschen, also lernen.

Diesen Phänomenen sind auch die Autoren auf der Spur und unterscheiden – auf der Grundlage ausführlicher Interviews und Inhaltsanalysen – zwischen fünf Motiven, warum Menschen bloggen: „documenting one’s life; providing commentary and opinions; working out emotional issues; ‚thinking by writing‘; and promoting conversation and community.“ Die vielen O-Töne machen das Ganze zu einer sehr informativen Lektüre; vor allem und gerade für die, „die fragen, was dieses ‚blog‘ hinter ‚weiterbildung‘ im Titel soll“ (siehe oben).
Bonnie A. Nardi, Diane J. Schiano, Michelle Gumbrecht und Luke Swartz, 23 März 2004 (pdf)
[Kategorien: Weblogs]