Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Theory and Practice of Online Learning

Es ist diese Woche ziemlich ruhig im virtuellen Blätterwald, so dass ich Zeit habe, auf einige größere Werke hinzuweisen, die schon ein paar Tage auf meinem Tisch liegen. Eine Sache ist das über 400-Seiten Buch von Autoren der Athabasca University, Kanadas „Open University“. Die Artikel des Buches decken die gesamte Service-Kette einer Online Learning Institution ab, und vielleicht werde ich auch noch die Zeit finden, auf den einen oder anderen Aufsatz ausführlicher hinzuweisen.

Wichtig ist in jedem Fall: Das Buch ist unter der Creative Commons-Lizenz veröffentlicht und steht allen Interessierten im Internet komplett zur Verfügung. Da ich diese Copyright-Philosophie für vorbildlich und nachahmenswert halte, möchte ich kurz die Beweggründe der Herausgeber zitieren:

This open-source license format was chosen for a number of reasons. First, it is true to the original spirit of the university, and especially of an open university. We believe that knowledge is meant to be shared, and further, that such sharing does not diminish its value to its creators. …
Second, we believe that education is one of the few sustainable means to equip humans around the globe with the skills and resources to confront the challenges of ignorance, poverty, war, and environmental degradation. …
Third, the Creative Commons license provides our book as a form of ‚gift culture‘. …
Fourth, providing this book as open source frees us from potentially acrimonious debates over ownership, return for value, and distribution of any profit. …
Finally, we hope that open sourcing this book will allow it be more widely distributed and read
.“

Wann setzt sich dieses Denken auch hierzulande durch?
Athabasca University, 2004
[Kategorien: e-learning]

PS: In diesem Zusammenhang fällt mir immer ein Zitat ein, das Isaac Newton zugeschrieben wird: „Wenn ich weiter sehen konnte (als andere vor mir), dann deswegen, weil ich auf den Schultern von Giganten stehe.“