Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Wo bleibt die Zeit?

Dieser Report des Statistischen Bundesamtes informiert über die „Zeitverwendung der Bevölkerung in Deutschland 2001/2002“. Leider in einem unhandlichen pdf-Format, aber ein ganzes Kapitel (von fünf) ist dem Thema Lernen gewidmet. Mit sehr interessanten Informationen. Das Wichtigste:

– Vom Lebenslangen Lernen sind wir noch weit entfernt!
(Grafik anklicken!)

lernen.jpg

Statistisches Bundesamt, 2003 (pdf, 1409 KB)
[Kategorie: Weiterbildung allgemein]


– In der beruflichen Weiterbildung innerhalb der Arbeitszeit gewinnt das selbstorganisierte Lernen gegenüber dem Unterricht klar an Bedeutung.
Allerdings verwenden z.B. Männer doppelt so viel Zeit für das Lernen mit dem Internet wie Frauen.

– Bildung beeinflusst das weitere Lernverhalten.
Der formale Bildungsabschluss stellt demnach in nicht unerheblichem Maße die Weichen für Art und Umfang späterer Lernaktivitäten. Zum einen spielt hier der Zugang zu bestimmten Berufen und Positionen, die in unterschiedlichem Maße Weiterbildung erforderlich machen, eine wichtige Rolle. Zum anderen wird auch die Bereitschaft, selbst initiativ zu werden und zusätzliche Lern- und Weiterbildungsangebote in späteren Lebensphasen zu nutzen, positiv vom Bildungsstand beeinflusst.