Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

Bildungscontrolling – effektive Weiterbildung

Der Autor/ die Autorin („bb“) beklagt den Status Quo in Sachen Bildungscontrolling und unterstreicht, dass es erste Aufgabe des Bildungscontrollings sein sollte, „betriebliche Schulungsmaßnahmen auf die Unternehmensziele auszurichten„. So weit, so klar. Im nächsten Satz wird aber gefragt: „Nur was gemessen werden muss und wie, ist gar nicht so leicht zu beantworten. Wie lässt sich Weiterbildung wirtschaftlich erfassen?“ Ich glaube, dass die Lösung im vorangegangenen Statement liegt: Wenn Management und Personalentwicklung die strategische Ausrichtung der Weiterbildung abstimmen, können sie auch zusammen die Faktoren definieren, an denen der Erfolg der Weiterbildung gemessen werden soll. Ganz pragmatisch.
business-wissen.de, 11 Februar 2004
[Kategorien: Bildungscontrolling]