Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

We-Learning: Social Software and E-Learning

Der Artikel gibt einen guten Überblick über verschiedene Tools, die gegenwärtig unter dem Begriff „Social Software“ zusammengefasst werden: instant messaging, collaborative workspaces, blogs, expert management software. Das Ganze wird allerdings sehr euphorisch präsentiert: „Knowledge management was the darling of the Information Age. But social networks are the focus of a new age, the Age of Connection„. Auf der einen Seite blogge ich selbst und sehe, wie die Autorin, in diesen Tools eine spannende Weiterentwicklung, die aus offensichtlichen e-learning- und KM-Sackgassen führen kann. Aber muss es gleich ein neues Zeitalter sein? Sollten wir der Wirklichkeit nicht etwas Zeit lassen, den präsentierten Ideen nachzukommen? Konkret: Hat denn irgend jemand bereits Erfahrungen mit diesen Tools sammeln können? In beruflichen bzw. betrieblichen Zusammenhängen? Ich bin neugierig …
Eva Kaplan-Leiserson, LearningCircuits, 15 Dezember 2003
[Kategorien: e-learning]


Dass das Thema auch in „good old“ Europe angekommen ist und uns in diesem Jahr sicher weiterbeschäftigen wird, zeigt auch das Seminar über „Social Software“, das Oliver Wrede im Rahmen seiner Professur am FB Design an der FH Aachen im WS 2003/04 anbietet. Mehr darüber im Seminar-Weblog der Aachener.

An anderer Stelle weist Oliver Wrede auch auf einen aktuellen Artikel im Magazin „Wired“ hin, der einige Literaturhinweise zum Thema „social networking“ enthält. Der Artikel selbst ist übrigens ein sehr unterhaltsamer Bericht darüber, wie der Demokrat Howard Dean, Gouverneur in Vermont, sich in den letzten 12 Monaten mit Hilfe eines Web Tools an die Spitze der Präsidentschafts-Kandidaten seiner Partei katapultiert hat. Das Web Tool, Meetup, ist ein freier Service, der weltweit Treffen für Interessierte organisiert. Circa 930.000 Menschen (Januar 2004) haben sich bereits eingeschrieben, über 2.700 Topics sind aufgesetzt – und „Dean in 2004“ ist mit 164.000 Mitgliedern die mit Abstand größte Gruppe.
Gary Wolf: How the Internet Invented Howard Dean, Wired, January 2004