Jochen Robes über Bildung, Lernen und Trends

ROI-Diskussionen haben nur Alibifunktion

Reinhold Weiß vom Institut der deutschen Wirtschaft in Köln weist in diesem Interview auf zwei Trends in der betrieblichen Weiterbildung hin:
1. die Verlagerung von Weiterbildung in die Freizeit- bzw. Privatsphäre und damit auch von Weiterbildungskosten auf die Mitarbeiter,
2. zunehmende Bemühungen, Seminare durch Lernformen zu ersetzen, die eng an den Prozess der Arbeit gekoppelt sind.
Was den ersten „Trend“ betrifft, bin ich gespannt, wie lange es noch dauert, bis diese Diskussion („Lernen in der Freizeit“) überall in der betrieblichen Praxis, z.B. Betriebsvereinbarungen, angekommen ist.
Global Learning, 28 November 2003
[Kategorien: Weiterbildung allgemein]